Aktuelles

16.11.2016
Preisverleihung
"30 Tage - 300 Euro - 1 Idee verwirklichen"

Zum Jahresanfang 2016 war die Idee zum Projekt "30 Tage - 300 Euro - 1 Idee verwirklichen" bereits geboren. In Kooperation mit der Volksbank Delmenhorst wurde daraufhin ein Konzept erarbeitet und bei der easyCredit Teambank AG in Nürnberg für den Wettbewerb "Finanzielle Bildung fördern" eingereicht. Einige Monate später gingen wir bundesweit mit unserem Projekt als Sieger in der Kategorie "Fanpreisvoting" hervor und konnten daraufhin mit einem Preisgeld in Höhe von 8.500 Euro unsere Vorhaben in die Tat umsetzen.

Und so machten sich Schülergruppen an 10 Delmenhorster Schulen auf den Weg, um eine Idee zu entwickeln, die es mit einem Finanzvolumen in Höhe von 300 Euro innerhalb von 30 Tagen umzusetzen galt. Dabei entstanden unterschiedlichste Produkte; es wurde gewerkelt, verkauft und gerechnet. Auszubildende der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok standen den Gruppen während der Durchführungsphase als Finanzberater zur Seite und unterstützen bei Fragen oder Unsicherheiten.

Abschließend wurden die 10 Projekte von einer Jury bestehend aus Frau Siedenburg (Geschäftsführerin der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung), Herrn Etrich (Vorstand der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok) und Herrn Jahnz (Oberbürgermeister der Stadt Delmenhorst) begutachtet und in unterschiedlichen Kategorien bewertet, wodurch die ganz besonderen Ideen ermittelt und zusätzlich prämiert wurden:

1. Platz      "Logokids 55" (Astrid-Lindgren-Schule)
1. Platz      "Die Willkommensdetektive" (Grundschule an der Beethovenstraße)
2. Platz      "Fläschdesign" (Mosaikschule)
3. Platz      "Gemeinsam statt einsam" (Grundschule Am Grünen Kamp)

Herzlichste Glückwunsche an die Gewinnergruppen und vielen Dank für das Engagement jedes einzelnen!


27.06.2016
1. Platz für unser Projekt "30 Tage - 300 Euro - 1 Idee verwirklichen"

Wie bereits in den letzten beiden Jahren hat unsere Einrichtung mit einem innovativen Projekt auch 2016 am Wettbewerb “Finanzielle Bildung fördern” teilgenommen. Neben den Preisen, die durch die Fachjury vergeben wurden, gab es wieder über ein Online-Voting den Fanpreis zu gewinnen. Nach einem dritten Platz im Jahr 2014 haben wir im letzten Jahr den ersten Platz durch die Hilfe vieler Unterstützer erreicht.

In diesem Jahr konnten wir unseren Erfolg wiederholen, und gehen erneut von bundesweit insgesamt 180 eingereichten Projektideen als Erstplatzierte hervor. Diesen Erfolg durften wir bereits bei der Preisverleihung am 01. Juni 2016 in Nürnberg feiern.

Wir freuen uns über die Auszeichnung als Sieger und werden das Preisgeld von der Volksbank Delmenhorst Schierbrok in Höhe von 8.500 Euro im Herbst diesen Jahres für die Durchführung des Projektes einsetzen.

An dieser Stelle wollen wir vor allem aber auch ein herzliches "Dankeschön" an alle Unterstützer richten, die für uns gevotet haben und sich nun mit uns gemeinsam über den Erfolg freuen.

D A N K E !

"30 Tage - 300 Euro - eine Idee verwirklichen" ist ein Projekt der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung, finanziert durch die easyCredit TeamBank AG Nürnberg in Zusammenarbeit mit den Volksbanken Raiffeisenbanken.


31.03.2016
Täglich nur ein kurzer "Klick" für ein tolles Projekt!

In den vergangenen zwei Jahren hat unsere Einrichtung mit dem Projekt (L)€ARNING BY DOING! am Wettbewerb “Finanzielle Bildung fördern” teilgenommen. In diesem Jahr beteiligen wir uns mit dem neuen, innovativen Projekt "30 Tage - 300 Euro - 1 Idee" an der Ausschreibung. Neben den Preisen, die durch eine Fachjury vergeben werden, gibt es wieder über ein Online-Voting den Fanpreis zu gewinnen. In den letzten Jahren konnten wir durch die Hilfe vieler Unterstützer einmal den dritten Platz und im vergangenen Jahr sogar den ersten Platz bei diesem Voting belegen. Nun soll es natürlich auch in diesem Jahr wieder der erste Platz werden! Und die Konkurrenz lässt bekanntlich nicht lange auf sich warten, sodass wir mit 180 weiteren Projekten im Wettstreit stehen. Daher benötigen wir wieder ganz viele Helfer, die bis zum 07. Mai einmal täglich per PC/Smartphone/Tablet ihre Stimme für uns abgeben.

Hier geht es lang:

>> www.finanzielle-bildung-foerdern.de

Wir sind unter dem Suchbegriff "Delmenhorst" zu finden und freuen uns riesig über jede Stimme!

Im Vorfeld schon ein ganz dickes Dankeschön für die Unterstützung! Gerne können die Informationen auch an Freunde/Bekannte/Arbeitskollegen... weitergegeben werden, je mehr Votingstimmen, desto besser!

"30 Tage - 300 Euro - 1 Idee" ist ein Projekt der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung, finanziert durch die easyCredit TeamBank AG Nürnberg in Zusammenarbeit mit der Volksbank eG Delmenhorst Schierbrok.



20.02.2016
ONE BILLION RISING

Weltweite Protestaktion gegen Gewalt an Frauen

Erstmals hat sich Delmenhorst an der globalen Aktion für ein Ende von Gewalt gegen Frauen beteiligt. Jährlich wird seit 2013 weltweit am Valentinstag in mittlerweile über 205 Ländern zum Protest aufgerufen. Herzstück der Aktion ist die Tanzchoreografie zum Lied "Break the chain" von Tena Clark. Mit schwungvollen Bewegungen und dem aussagekräftigen Liedtext solidarisieren sich alle Beteiligten mit Frauen und Mädchen, die in ihrem Leben Gewalt erfahren haben und erheben sich für die Opfer. Die Organisatorinnen durften am Veranstaltungstag rund 200 Besucher*innen in der Markthalle begrüßen. In den Wochen zuvor wurden drei Übungstermine zum Erlernen der Tanzchoreografie angeboten, sodass eine Vielzahl der Protestakteur*innen gestärkt zu den Rhythmen mittanzen konnten. Den Auftakt am Valentinssonntag machte die Frauen-Trommelgruppe "Sambrassa" und lud das Publikum zur lebendigen Beteiligung ein. Mit klaren Worten und konkreten Zahlen bezogen Frau Beilemann (Bürgermeisterin und Vorsitzende des Stadtrates), Herr Stilke (Leiter der Polizeiinspektion Delmenhorst, Wesermarsch und Oldenburger Land) und Frau Borrmann (Gleichstellungsstelle Delmenhorst) in ihren Redebeiträgen zum Thema Stellung. Frau Tünschel, Mitarbeiterin der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung moderierte die Veranstaltung und gestaltete die Überleitung zum Tanzprotest. So übernahm Frau Gottwald, ebenfalls Mitarbeiterin der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung, das Wort und übte sogleich einzelne Tanzschritte mit dem Publikum. Daraufhin folgte dann zu lauten Klängen der gemeinsame Tanz mit allen Anwesenden. Abschließend wurden 250 bunte Luftballons symbolisch als Zeichen von den Besuchern in den Himmel geschickt.

Das Organisatorinnen-Team freut sich über die gelungene Veranstaltung und kann die Protestaktion bereits zum jetzigen Zeitpunkt für den Valentinstag 2017 bestätigen.
(Petra Borrmann, Ewa Brüggemann, Martina Gaebel, Swetlana Gottwald, Ingeborg Hübscher, Lydia Illenseer, Katja Schmall, Ruth Steffens, Anne Vermeersch)


28.05.2015
1.Platz!
Ein voller Erfolg!
Wir sind begeistert!

Am Samstag endete das Online-Voting für den Wettbewerb "Finanzielle Bildung fördern". Von insgesamt 126 eingereichten Projekten bundesweit gehen wir mit unserem Projekt (L)€ARNING BY DOING! als Sieger des Fanpreises hervor.

Vielen, vielen Dank an alle Mitstreiter, die uns mit jeder Stimme unterstützt haben und diese ERSTPLATZIERUNG ermöglichten!

(L)€arning by doing ist ein Projekt der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung, finanziert durch die easyCredit TeamBank AG Nürnberg in Zusammenarbeit mit den Volksbanken Raiffeisenbanken.

Mit besten Grüßen im Namen des gesamten Projektteams
Lydia Illenseer


16.03.2015
Täglich nur ein kurzer Augenblick für ein tolles Projekt!

Liebe Kollegen, Mitstreiter und Kooperationspartner,

wie schon im letzten Jahr hat sich unsere Einrichtung mit dem Projekt (L)€ARNING BY DOING! nun auch für 2015 am Wettbewerb “Finanzielle Bildung fördern” beteiligt. Neben den Preisen, die durch die Jury vergeben werden, gibt es auch wieder über ein Online-Voting den Fanpreis zu gewinnen. Im letzten Jahr haben wir durch die Hilfe ganz vieler Unterstützer den dritten Platz bei diesem Voting erreicht. In diesem Jahr soll es der erste Platz werden! Dafür benötigen wir wieder ganz viele Helfer, die bis zum 18.4. einmal täglich per PC/Smartphone/Tablet ihre Stimme für uns abgeben. Hier geht es lang:

Fanpreis-voting

Wir sind unter dem Suchbegriff Delmenhorst zu finden und freuen uns riesig über jede Stimme!

Im Vorfeld schon mal ein ganz dickes Dankeschön für die Unterstützung! Gerne können die Informationen auch an Freunde/Bekannte/Arbeitskollegen... weitergegeben werden, je mehr, desto besser!

(L)€arning by doing ist ein Projekt der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung, finanziert durch die easyCredit TeamBank AG Nürnberg in Zusammenarbeit mit den Volksbanken Raiffeisenbanken.


11.12.2014
Spendenaktion in der Adventszeit

An der Grundschule Deichhorst haben wir in diesem Jahr zum ersten Mal einen Spendenaufruf während der Weihnachtszeit gestartet. Die gesammelten Sachspenden wurden daraufhin an die Delmenhorster Tafel übergeben. Die Aktion hat für große Resonanz gesorgt und die Kinder unserer Grundschule haben Zuhause ihre Zimmer auf den Kopf gestellt und viele Spielsachen, Bücher oder Kleidungstücke gefunden, die sie an andere Kinder in unserer Stadt spenden wollen.

In weihnachtlicher Stimmung, bei Tee und Gebäck, haben alle beteiligten Kinder und Eltern die Spenden sortiert und verpackt.

Mit der Unterstützung einer Mutter aus der Elternschaft konnten wir die Spenden in einen Kleintransporter verladen und an die Delmenhorster Tafel überreichen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel haben sich sehr über die Sachen gefreut, gerade jetzt, wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden, wird warme Winterkleidung dringend gebraucht.


23.01.2014
Kunst aus der Dose

Im Rahmen eines Graffiti-Projektes der Sozialarbeit an Schulen an der Grundschule Am Grünen Kamp haben 12 GrundschülerInnen innerhalb von fünf Wochen an fünf Terminen verschiedene Techniken erlernt, um erste Kunstwerke zu erstellen. Angefangen mit dem Selbstaufmalen und Selbstausschneiden verschiedener Schablonen bis hin zu den verschiedenen Sprühtechniken wurden die SchülerInnen zu den ersten Graffiti-Künstlern der Grundschule Am Grünen Kamp ausgebildet. Von ihren ersten Gehversuchen bis hin zu fertig gestellten Kunstwerken wurde am 17.12.2013 alles in der Ausstellung „Kunst aus der Dose“ präsentiert. Die Eltern, weitere Familienmitglieder und Freunde der KünstlerInnen wurden eingeladen die Kunstwerke zu bestaunen, ebenso wurde die Presse eingeladen und mit ca 50 Besuchern war die Ausstellung „Kunst aus der Dose“ ein voller Erfolg.

(Einen Pressebericht können Sie unter dem Menüpunkt >> Presse finden)


23.08.2013
Sozialtraining im Jugendhaus Horizont

Zu Beginn des Schuljahres organisieren die Sozialpädagoginnen Evke Evers-Feige und Mae Hundhausen für den fünften Jahrgang der Oberschule Süd jährlich ein Sozialtraining im Jugendhaus Horizont. Das Training findet für jede Klasse über einen Schulvormittag statt.

Es geht in erster Linie um das gegenseitige Kennenlernen der neuen Mitschüler und um gemeinsam erarbeitete Klassenregeln. Begonnen wird mit verschieden Namensspielen, die größtenteils im Freien stattfinden. Zwischendurch gibt es ein gemeinsames Frühstück und zum Abschluss werden viele Teamspiele durchgeführt. Auch die Theorie kommt hierbei nicht zu kurz: Alle Schüler erarbeiten, was sie brauchen, um sich in ihrer Klasse wohlzufühlen – daraus entstehen dann die individuellen Klassenregeln.

Seit 2009 ist dieses Sozialtraining fester Bestandteil der Sozialarbeit an Schulen des Schulzentrums Süd, dieses Jahr startete das Sozialtraining erstmals mit drei Oberschulklassen. Den Schülern gefällt die Atmosphäre außerhalb der Schule sehr gut und ihnen hilft dieser Vormittag bestens, die neuen Mitschüler besser kennenzulernen.


24.02.2013
1 Jahr Sozialarbeit an der Grundschule Deichhorst

Am 22.02.2013 feierten Frau Jung und Frau Mertin, Sozialarbeiterinnen der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung, ihr einjähriges Jubiläum an der Grundschule Deichhorst. Gemeinsam mit dem Lehrerkollegium, Eltern und den Kindern der Streitschlichter AG wurde in das letzte Jahr zurück geblickt.

Seit April 2012 wird in allen Klassen der Grundschule Deichhorst ein Sozialtraining angeboten. In dieser Stunde arbeiten die Sozialpädagoginnen gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen an unterschiedlichen Themen (z. B. Gefühle, Streit / Konflikte, Freundschaft und Klassengemeinschaft).

Neben der intensiven Arbeit im Schulalltag wurden im letzten Jahr auch einige Nachmittagsaktionen und Ferienprogramme angeboten. Die Kinder erlebten einen Tag als Schulreporter, konnten beim Tierfreundetag eine Haustier-Expertin befragen und hatten beim 1. Hilfe Kurs die Möglichkeit kindgerecht die Grundlagen der 1. Hilfe kennen zu lernen. Zudem haben die Sozialpädagoginnen im ersten Jahr auch schon einige Ausflüge unternommen: Gemeinsam mit den Kindern waren sie im Tier- und Freizeitpark Jaderpark, im Abenteuerland und im Wasserwerk Delmenhorst.

Anlässlich der Feier hat sich die Streitschlichter AG den Gästen vorgestellt und einen kleinen Einblick in ihre Tätigkeit gegeben. Seit dem Schuljahr 2012/ 2013 werden an der Grundschule Deichhorst Streitschlichter ausgebildet.

Der Nachmittag wurde gemeinsam mit den geladenen Gästen bei Kaffee und Kuchen zum gemütlichen Abschluss gebracht.


04.12.2012
1.Delmenhorster Mädchenfußballcamp ein großer Erfolg

Vom 31.10-2.11.2012 fand in Delmenhorst das 1. Mädchenfußballcamp der „Delme Kicking Girls“ statt. Organisiert wurde das Camp durch das Institut „Integration durch Sport und Bildung“ der Universität Oldenburg, der Leitstelle für Integration der Stadt Delmenhorst sowie der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung.

Insgesamt 17 begeisterte Mädchen jagten an drei Tagen dem runden Leder hinterher. Im Vordergrund stand hierbei der faire sportliche Umgang untereinander. Die Mädchen sollten durch den Sport an Selbstbewusstsein gewinnen, hierfür eignet sich Fußball ideal. Man braucht nur einen Ball und schon kann es losgehen.

Am letzten Camptag wurden die Familien und Freunde der Mädchen eingeladen, um die Mädchen lautstark bei den Abschlussspielen gegen die Trainer zu unterstützen. Drei Tage Training zahlten sich aus – alle 4 Mannschaften besiegten die Trainer, die im letzten Spiel Probleme mit ihrer Kondition bekamen, da das Tempo der Mädchen enorm hoch war.

Die Abschlussspiele waren für die Mädchen mit Sicherheit ein großes Highlight, aber auch verschiedene interne Wettkämpfe wie Lattenkönigin, Dribbelkönigin, ein Fußballquiz sowie die Absolvierung des Fußballabzeichens zauberten ein Lächeln ins Gesicht der Teilnehmerinnen.

Als Belohnung durften die Mädchen ihr Campshirt (mit Namen) und ihren Trainingsball mit nach Hause nehmen.

Das Camp war ein voller Erfolg und wird hoffentlich im nächsten Jahr wiederholt. Die Zeichen hierfür stehen gut.


30.07.2012
School´s Out Soccer 2012

Zum vierten Mal fand auch in diesem Jahr am letzten Schultag vor den Sommerferien das große School´s Out Soccer, ein stadtweites Fußballturnier mit buntem Rahmenprogramm, im Delmenhorster Stadion statt.

Mit den Erfahrungen der letzten Jahre und des aktuell gelaufenen Turniers können wir zu Recht und stolz vorbringen: Das Turnier ist als Gegenprogramm zum jährlichen „Trinkgelage in der Graft zur Zeugnisausgabe“ ein voller Erfolg und zeigt Wirksamkeit.

Der Arbeitskreis Schule, ein Unterarbeitskreis des KPRs, der diese Veranstaltung ins Leben gerufen hat, freute sich über die zahlreichen Fußballfreunde (30 gemeldete Mannschaften), die bei gutem Wetter die Stadionatmosphäre mit gesundem Sportsgeist genossen haben.

Erstmals wurde das Rahmenprogramm am Spielfeldrand über Programmhighlights mit verschiedenen Aktionsstände der Delmenhorster Jugendhäusern erweitert. Getränke, Kuchen und Geflügelbratwürste gab es zum Selbstkostenpreis. Zum Anfeuern wurden Fanpuschels gebastelt, die Gesichter bunt geschminkt. Eine "Schokokusswurfmaschine", die bunte Verkleidungskiste, die Hüpfburg und eine "Aalflutschmaschine" wurde von Klein und Groß unter anderen Attraktionen erkundet, getestet und für gut befunden.


15.04.2012
Feriencamp "Theater und Sprache"

Zum ersten Mal organisierte die Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung für Kinder von sechs Delmenhorster Grundschulen ein Feriencamp in der Jugendherberge Sandhatten zum Thema "Theater und Sprache". Das Camp richtete sich an Kinder mit sprachlichen Schwierigkeiten, vor allem an Teilnehmer mit Migrationshintergrund. Schulergänzend sollte die sprachliche Entwicklung von Kindern frühzeitig gefördert und deren Integration verbessert werden.

Vom 26.03. - 30.03.2012 wurde das Theaterstück "Schneewittchen und die 7 Zwerge" mit zwei Theaterpädagogen und einer Sprachförderkraft vorbereitet, das am letzten Camptag vor zahlreichen Eltern und Geschwisterkindern präsentiert wurde. Drei Sozialpädagoginnen der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung begleiteten das Camp durchgängig und sorgten für abwechslungsreiche Angebote.

Ein großer Dank gilt der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration im Rahmen des Landesprogramms "Elternarbeit, Frühe Hilfen und Migrationsfamilien" und der Stadt Delmenhorst- Familien und Kinderservicebüro mit deren Förderung das Camp hat stattfinden können.


15.01.2012
Meine Welt und ich - Eine neue AG an der Parkschule

Seit Januar 2012 erkunden zehn Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Jahrgangsstufe ein mal in der Woche ihre Welt. Sie tun das im Rahmen der neuen AG „Meine Welt und ich“, die von der Pädagogin Mirjam Tünschel, Mitarbeiterin im Projekt „Sozialarbeit an Schulen“ der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung, an der Parkschule angeboten wird.

Was kann man im Wald entdecken? Wie sieht die Bäckerei von innen aus? Gibt es in der Stadtbibliothek etwas, das mich total begeistert? Woher kommt eigentlich das Osterei? Auf diese und viele andere Fragen finden die Kinder ihre eigenen Antworten.

Letztendlich geht es darum, dass sich die Kinder sicher und wohl in ihrer Umgebung fühlen und angeregt werden Neues zu entdecken und sich Unbekanntes zu eigen zu machen.


07.06.2011
Sieg für Jugendhilfe-Stiftung

Die Delmenhorster Jugendhilfe-Stiftung hat mit dem Projekt Sozialarbeit an Schulen (beteiligte Grundschulen) in der Kategorie "1. - 4. Klasse" beim Wettbewerb "Fair bringt mehr" den 1. ersten Preis gewonnen. Für die soziale Arbeit an Grundschulen das Projekt 2000 Euro bekommen. An den Projekten der Jugendhilfe-Stiftung nehmen jährlich rund 500 Kinder teil, denen auf vielfältige Weise ein Basiswissen an sozialen Kompetenzen vermittelt wird.


06.06.2011
Deutscher Präventionstag in Oldenburg

Am 30. und 31. 5. hat sich die Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung mit den Projekten "Sozialarbeit an Schulen" und "NiKo" auf dem Deutschen Präventionstag vorgestellt. Viele interessante Gespräche, nette Kontakte, viele neue Informationen und Ideen und das hochgelobte Leckerschmecker-Angebot der Mütter aus dem Elterncafe an der Parkschule haben zu zwei schönen Tagen in Oldenburg beigetragen.


01.04.2011
Deutscher Präventionstag in Oldenburg

Am 30. und 31. Mai stellt sich die Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung mit der Sozialarbeit-an-Schulen und dem NiKo-Projekt auf dem Deutschen Präventionstag in Oldenburg vor.

Sie erwartet ein Einblick über die Projekte der Sozialarbeit an Schulen sowie kulinarische Köstlichkeiten vom Leckerschmecker-Frühstücksstand, an dem live und lecker demonstriert wird, was Eltern, Sozialarbeiter und Lehrkräfte einer Schule gemeinsam zum Thema "Gesunde Ernährung" organisieren und durchführen.

Wir freuen uns über einen Besuch von Ihnen!

Sie finden uns in Halle 7 an den Ständen 7017 und 7018.

Informationen unter >> www.praeventionstag.de



22.05.2010
Schüler aus Düsternort erklettern Boulderwände

Bouldern ist das Klettern in Absprunghöhe. Von bis zu vier Meter hohen Boulderwänden kann man durch Weichbodenmatten abgesichert völlig frei ohne Seil klettern.

Bouldern ist gleichermaßen eine Schulung und Stärkung für den Körper und Geist.

>> mehr Info


29.04.2010
Wenn Jungs unter sich sind, fällt das Imponiergehabe weg

Unter diesem Motto fand im März 2010 der erste Jungenaktionstag in der Villa Delmenhorst, organisiert und durchgeführt von Mitarbeitern der Delmenhorster Jugendhilfe Stiftung und den beteiligten Jugendhäusern, statt. Für 84 teilnehmende Jungs im Alter zwischen 10 und 15 Jahren wurde ein abwechslungsreiches Angebot erarbeitet.

>> mehr Info


28.04.2010
SOS am 23.06.10 (School`s-Out-Soccer)

In Delmenhorst gibt es seit vielen Jahren eine inoffizielle School`s-Out-Party in den Graftanlagen (zentrale Parkanlage in Delmenhorst). Zahlreiche Schüler verschiedener Schulen strömen am letzten Schultag vor den Sommerferien dorthin und feiern in kleinen oder großen Gruppen den Start in die Ferien. Was früher fast harmonisch war und hauptsächlich ältere Schüler anlockte, artete in den letzten Jahren immer mehr aus (Alkoholkonsum) und betraf auch vermehrt jüngere Schüler.


>> mehr Info


09.04.2010
Jungenkochgruppe

Die Jungenkochgruppe besteht an der Parkschule seit März 2010. Jeden Donnerstag von 13:45 bis 16:00 Uhr treffen sich bis zu 8 ausgewählte Jungen der dritten und vierten Klassen in den Räumlichkeiten des Elterncafés. Hier können sie sich beim Kochen ausprobieren und gemeinsam ihre selbst zubereiteten Speisen in entspannter Atmosphäre genießen.

>> mehr Info


23.09.2009
Streitschlichter - Grundschule an der Beethovenstraße

Seit August 2009 gibt es unter der Leitung von Frau Bohlsen und Frau Benze die Streitschlichter-AG. Sie wird von Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen besucht, die ein hohes Maß an Verantwortungsbewußtsein und Empathievermögen auszeichnet.


>> mehr Info


27.06.2009
Fußball, Spaß und kostenlose T-Shirts

Morgen schulübergreifendes Turnier im Düsternort-Stadion

Veranstalter sind die AG Schule des Kriminalpräventiven Rates und die Jugendhilfe-Stiftung.

>> mehr Info


24.06.2009
Fröhliche School-Out-Party in der Graft

Einen im Vergleich zum Vorjahr ruhigen Start in die Ferien haben am Mittwoch rund 300 Jugendliche auf der Burginsel gefeiert.

>> mehr Info


10.03.2009
Oster-Ferienporgramm 2009

Nicht jedes Kind hat die Möglichkeit zu verreisen. Die Zeit zu Hause muss nicht zwangsläufig langweilig werden. Aus diesem Grund bietet die Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung in Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Schulen in den Herbst-, Oster – und Sommerferien ein einwöchiges Ferienprogramm an.

Egal wie das Wetter in den Ferien ist, Spiel, Spaß und Abenteuer sind angesagt. Alle Aktionen werden kostenlos oder mit einem geringem Eigenanteil angeboten. Die Hauptschulen Nord, West und Süd sowie die Lessing- und Fröbelschule bieten ihren Schülern von Klasse 5. bis 10. ein abwechslungsreiches Programm an. Die hohe Betreuerzahl ermöglicht auch größere Ausflüge wie zum Beispiel nach Hamburg oder an die Nordsee.

>> mehr Info


16.12.2008
Fröbelschule jetzt mit Pausenraum

Die Sozialarbeit an Schulen hat zu Beginn des Jahres '09 einen Pausenraum eingeführt. Vor allem in der kalten und regnerischen Jahreszeit ist es auf dem Schulhof oft ungemütlich und die dann langweilige Pause dient den Schülern nicht mehr zur Regeneration vom anstrengenden Unterricht. Der Pausenraum wird von den Schülern als Spiel-, Lese- und "Chill"-Raum genutzt.

>> mehr Info